bremer kriminal theater
/

Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 




Do 24.06.21 - 18.30 Uhr- im Theatersaal - Eintritt frei

Bremer BuchPremiere (in Zusammenarbeit mit dem Kellner-Verlag)


Ulrike Kleinert IN DER STRAßE DER SCHWALBEN Geschichten aus meiner Stadt

Diese Erzählungen zeichnen die Vielfalt des alltäglichen Großstadtlebens. Manche der Figuren müssen sich mit einer prekären Existenz abfinden oder leben von Erinnerungen an bessere Zeiten; manche sind allein, verwitwet oder verzweifelt. Neben Badesee, Parzellen und sogar Pfannkuchenäpfeln bietet die Autorin überzeugende Einsichten ins Jobcenter und einen Kiosk aus Glas. Dies ist ein zärtliches Buch über Sehnsucht, Hoffnung und Aufbruch. ›Meine Stadt‹ könnte
jede Stadt sein, Bewohner einer bestimmten Stadt werden ihre aber ziemlich schnell erkennen...

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Ines Kretzschmar und Vera de Hesselle.

Die Lesung findet im Rahmen der Bremer BuchPremieren, einer Veranstaltungsreihe der Bremer
Stadtbibliothek und des Bremer Literaturkontors, statt.

____________________________________________________________________

Mi., 14.07. - 19:30 Uhr - open air - Autorenlesung - 15 € / 12 €

Reinhard Sturm BRÖNNERS BEGRÄBNIS Ein Bremen-Krimi

Mirko Schubert, ein Beamter der BAMF-Außenstelle Bremen, wird tot und mit Folterspuren aus der Lesum gefischt. Die Mordkommission um Bernhard Langer und Sandra Scholz folgt zunächst falschen Spuren. Derweil versiebt Privatdetektiv Thomas Brönner einen Personenschutzauftrag – er kann die Ermordung seines Klienten nicht verhindern. Um seinen guten Ruf zu retten, versucht Brönner die Täter selbst zu ermitteln. Ohne zu ahnen, dass die beiden Fälle zusammenhängen und mit was für skrupellosen Gegnern er sich anlegt, gerät er schon bald in Teufels Küche und bringt auch seine Partnerin Julia in Gefahr. 

_____________________________________________________________________________

Fr., 16.07.21 - 19:30 Uhr - open air - 15 € / 12 €


Friedrich Dürrenmatt DIE PANNE Szenische Lesung mit Ralf Knapp


Alfredo Traps hat auf einer Geschäftsreise eine Autopanne, die ihn zwingt, in einem Kaff zu übernachten. Da der Kleinviehzüchterverband tagt, sind die Hotels und Gasthäuser samt und sonders belegt. In der Weißen Villa des Herrn Werge aber, heißt es, würden Fremdenzimmer angeboten.

Herr Werge erweist sich als überaus großzügiger Gastgeber, der seinen Übernachtungsgast nicht nur zu einem opulenten Abendessen, sondern auch zur Teilnahme an einem bizarren Spiel einlädt, das die illustre Runde älterer Herren, die sich hier versammelt haben, offenbar regelmäßig betrieben wird.

Alfredo Traps findet das spaßig, doch im Nu hat er sich um Kopf und Kragen geredet...

Auf der Grundlage der Hörspielfassung hat Ralf Knapp eine ebenso kurzweilige wie hintergründige Solo-Lese-Performance entwickelt, in der er sämtliche Rollen übernimmt und sie dabei so plastisch Gestalt annehmen lässt, dass man mit dem Eindruck das Haus verlässt, man habe ein ganzes Ensemble auf der Bühne gesehen. (radio bremen)

_______________________________________________________________________

So., 18.07.21 - 18:30 Uhr - open air - 25.- € / 15.- €


Ein Live-Hörspiel SHERLOCK HOLMES & DIE DAME IN GRÜN frei nach Arthur Conan Doyle

Im Jahre 2011 wurde die Spielstätte des bremer kriminal theaters in der Friesenstraße mit der Inszenierung "Sherlock Holmes & Die Dame und Grün" eröffnet. Zehn Jahre später machen wir uns daran, die Inszenierung in ein Live-Hörspiel zu verwandeln - und damit ein  altes (und sehr zu Unrecht) in Vergessenheit geratenes Genre wiederzubeleben und zu einer neuen Theaterform zu machen.

Vier Schauspieler, eine Schauspielerin und ein Musiker / Geräuschemacher präsentieren Ihnen ein akustisches Vergnügen der besonderen Art: Eine kleine Zeitreise zurück in jene Zeiten, in denen die Menschen wie gebannt vor ihren Empfängern hockten und den spannenden Mordgeschichten lauschten, die da über den Äther kamen...

Mit: Christian Aumer, Mark Derichs, Ralf Knapp, Mateng Pollkläsener & Janina Zamani /

Geige, Loops & Effekte: Johannes Haase


___________________________________________________________________________

Di., 20.07.21 - 19:30 Uhr - open air - Autoren-Lesung - 15 € / 12 €


8 AUF 1 STREICH!

Die Bremer Krimi-Szene stellt sich vor ...

Es gibt viele Krimistammtische in Deutschland, der Schweiz und Österreich, aber keiner ist so produktiv wie der Bremer - bisher erschienen in 10 Jahren nicht weniger als 13 Anthologien. An diesem Abend wird ein kleines, kurzweiliges Best-of geboten.

Es lesen: Mirjam Phillips, Alexa Stein, Toby Martins, Gesine Reichstein, Inga Brodersen, René Paul Niemann, Marita und Jürgen Alberts
_________________________________________________________________________________

Mi., 21.07.21 - 19:30 Uhr - open air - Autoren-Lesung/Buch-Premiere - 15 €/ 12 €


Peter Gerdes

VERRAT VERJÄHRT NICHT

Ein Oldenburg-Krimi

Ein Toter im Oldenburger Yachthafen gibt Hauptkommissar Stahnke Rätsel auf. Der Fundort verweist auf die Journalistin Olivia Dressel. Diese vermutet, dass die Platzierung der Leiche bei ihrem Boot kein Zufall war. Der Tote hat eine KZ-Häftlingsnummer auf seinem Arm tätowiert, doch ist er  offensichtlich zu jung dafür, dass es seine eigene sein könnte. Aber wem gehört sie? Stahnke taucht auf der Suche nach Täter und Motiv in die deutsche Vergangenheit ein. Die Verbrechen von damals haben Folgen. Rache führt zu neuem Leid - Verzicht auf Rache ebenso ... 

_____________________________________________________________

Do., 22.07.21 - 18.00 Uhr  - im Theatersaal - Autoren-Lesung - Eintritt frei!

Bremer BuchPremiere (inKooperation mit dem Kellner Verlag)


Jan Ischke

TOD. MORD. SPORT.

Was haben ein Bowlingcenter, eine Kletterhalle und ein Fitnessstudio in Bremen gemeinsam?
Genau, sie alle haben plötzlich einen Toten.
Die Polizei ist wie immer schnell vor Ort und schnell in ihrer Einschätzung, sieht mal wieder ihre (und Churchills) grundlegende Überzeugung bewiesen: Sport ist Mord! Doch Kommissar Morthau ist sich da nicht immer so sicher. Begleiten Sie den Kommissar und erleben Sie 16 teils skurrile Todesfälle, die Ihren Puls höher treiben als beim Joggen.
Sport ist zwar nicht immer Mord, aber wenn Sie glauben, entspanntes Minigolfen hat noch nie ein Herz zum Stillstand gebracht, könnten Sie falsch liegen...

_________________________________________________________________

Fr., 23.07.21 um 18.00 Uhr - im Theatersaal - Autoren-Lesung - 15.- € / 12.- €

Buch-Premiere (in Kooperation mit LOGBUCH)


Henri Faber

AUSWEGLOS

Zwei Türen. Kein Ausweg.   Vor Jahren hielt eine Mordserie Hamburg in Atem. Jetzt gibt es erneut eine Tote: Wieder fehlt der Ringfinger, wieder trägt die Tat die blutige Handschrift des Killers. Doch diesmal gibt es einen Zeugen, er wohnt Tür an Tür mit dem Opfer. Kommissar Blom ist fest entschlossen, den Mörder endlich zu fassen. Aber je tiefer er sich in den Fall verstrickt, desto mehr verschwimmen die Grenzen. Was ist Wahrheit, was Lüge? Wer ist Freund und wer Feind? Und vor allem: Wer ist Opfer und wer Täter?

Nachdem der aus Österreich stammende Autor Rudolf Ruschel im vergangenen Jahr mit "Ruhet in Friedberg" einen der skurrilsten Kriminalromane der letzten Jahre vorgelegt hat, schwarzhumorig bis zum Anschlag, tief österreichisch eben, mit einer lakonisch-expressiven Sprache irgendwo zwischen Wolf Haas und Werner Schwab, schrägen Charakteren und einem abenteuerlichen Plot mit immer neuen überraschenden Wendungen, wendet sich der in Hamburg lebende Autor nun einem gänzlich anderen Teilbereich der Kriminalliteratur zu. Und weil das beides so gar nicht zueinander passen will, hat er für sein neues Oeuvre die Identität des Autors gleich miterfunden...

_____________________________________________________________________

Sa., 24.07.21 - 18.00 Uhr - im Theatersaal - Autoren-Lesung - 15 € / 12 €


Thies John

KRAGEN AUS STAHL

Ein Kiel-Krimi


Wozu so eine Pandemie doch gut sein kann?! Der Schauspieler und Regisseur Thies John hat die Zeit dazu genutzt, unter die Autoren zu gehen. Vor einem Jahr erschien sein erster Krimi "Sophie", und nun liegt bereits sein zweites spannendes Werk vor: "Kragen aus Stahl".

Darin geht es um einen Leichenfund in der Nähe des Seehundbeckens an der Kieler Förde. Lange ist die Identität des Toten nicht zu klären, doch je tiefer sich Frau Zorn in den Fall hinein kniet, desto verwirrender erscheinen die Fakten. Gut, dass sie diesmal Unterstützung erhält von der Kommissaranwärterin Julia Himmler und dem jungen Polizeimeister Christoph Dremel...